Stowabike Mountainbike Klapprad – Test

Stowabike MTB Klapprad

Stowabike MTB Klapprad
63.75

Ausstattung

6/10

    Gewicht

    7/10

      Faltvorgang

      7/10

        Fahrspaß

        6/10

          Vorteile

          • gute Federung

          Nachteile

          • Verarbeitung
          • keine Scheibenbremsen
          • Schaltung ist holprig
          • relativ hohes Gewicht
          • zu kurze Lenkerstange

             BEI AMAZON KAUFEN

          Der Markt der Mountainbike Klappräder ist noch nicht so ausgelastet, wie es zum Beispiel bei den normalen Klapprädern der Fall ist. Umso gespannter sind wir, wenn sich die Gelegenheit bietet ein neues Mountainbike Klapprad zu testen.Stowabike Klapprad

          Dieses Mal haben wir das Stowabike Mountainbike Klapprad auf Herz und Nieren getestet. Dieses Modell fällt direkt mit einem äußerst günstigen Preis, von nur 269€ (Stand September 2015), auf. Wir haben für dich getestet, was du vom Stowabike Mountainbike Klapprad wirklich erwarten kannst.

           

          Stowabike Klappbares Mountainbike
          18 Bewertungen
          Stowabike Klappbares Mountainbike
          • Rahmen: 26
          • Gabel: Zoom 26
          • Shock: Aluminium Feder-Schock, 750lbs/in. Kette: KMC Z33
          • Linker Umleger: Microshift 3-Gang Griffschaltung. Rechter...
          • Vordere Schaltung: Saigun QD-23a. Hintere Schaltung: Shimano...

           

          Gewicht17,8 Kg
          Radgröße26 Zoll
          BremsenV-Bremsen vorne & hinten
          Schaltung Shimano RD-TZ50
          Faltmaße86,5 x 96,5 x 32

           

          Ausstattung

          Im Gegensatz zu den kleinen und bekannten Klapprädern besitzt das Stowabike Mountainbike Klapprad einen 26 Zoll Rahmen und ist damit deutlich größer. Für ein Mountainbike ist das erforderlich, denn mit einem 20 Zoll Rad lässt es sich eben nicht so gut über Stock und Stein fahren.

          Der Rahmen besteht aus Stahl und ist damit etwas schwerer alsStowabike Rahmen
          herkömmliche Modelle. Darauf werden wir in der Gewichtskategorie allerdings noch genauer eingehen.

          Das Rad besitzt eine angenehme Dual Federung, welche grobe Stöße sehr sauber abfedert. Die Gangschaltung kommt aus dem Hause Shimano und Saigun. Leider sind wir mit dem Schaltvorgang nicht zufrieden, denn das rauf- und runterschalten geschieht doch recht holprig und ist alles andere als angenehm.

          Zwei V-Bremsen sollen dafür sorgen, dass man auch beim steilen bergabfahren heil und sicher runterkommt. Die Bremsen funktionieren bei unserem Test einwandfrei. Dennoch hätten wir uns hier Scheibenbremsen gewünscht, welche eigentlich Standard sind für gute Mountainbikes. Gute Scheibenbremsen schonen nämlich die Felgen, was gerade beim Fahren auf Offroadstrecken sehr sinnvoll ist.

          Das Rad ist weder mit Licht, noch mit Gepäckträger ausgestattet. Das ist bei Mountainbikes allerdings normal und stellt für uns keinen Negativfaktor dar. Wer dennoch nicht auf Licht und Gepäckträger verzichten möchte, kann sich dies ohne Probleme bei einer kompetenten Fahrradwerkstatt anbauen lassen. Gerade ein Gepäckträger wird auf längeren Touren dann doch benötigt, um Fahrradtaschen anzubringen.

          Die Reifen weisen ein sehr tiefes Profil auf, was für typische Mountainbike Strecken sicher von Vorteil ist. Das tiefe Profil sorgt auch bei schlammigen Strecken für den nötigen Halt.

          Insgesamt ist uns aufgefallen, dass die Verarbeitung der einzelnen Teile anscheinend nicht so hochwertig ist. Manche Schweißnähte sehen etwas unsauber aus und auch Reifen, Bremsen und Gangschaltung machen beim Fahren nicht den besten Eindruck.

          Deswegen sind wir von der Ausstattung leider etwas enttäuscht, was sich natürlich auch in unserer Bewertung niederschlägt.

           

           

          Gewicht

          Wie schon erwähnt besitzt das Stowabike Mountainbike Klapprad einen Stahlrahmen. Stahl hat den Vorteil, dass er sehr hart und dementsprechend stabil und langlebig ist. Allerdings ist er dafür nicht so leicht, wie ein gut verarbeiteter Aluminiumrahmen.

          So bringt dieses Modell stolze 17,8 Kilo auf die Waage. Das ist für unseren Geschmack etwas zu viel um mit diesem Rad eine entspannte Mountainbike Tour zu unternehmen.

          Das relativ hohe Gewicht ist außerdem recht nervig, wenn man das Rad mit in die Bahn oder den Bus nehmen möchte. 17,8 kg lassen sich auch in zusammengeklapptem Zustand nicht so leicht herumtragen.

          Deswegen gibt es auch in dieser Kategorie ein paar Punktabzüge in unserer Bewertung.

             BEI AMAZON KAUFEN

           

          FaltvorgangStowabike gefaltet

          Natürlich haben wir auch den Faltvorgang des Stowabike Mountainbike Klapprads unter die Lupe genommen.

          Die Faltscharniere machen einen sehr robusten und stabilen Eindruck. Auch der Faltvorgang an sich ist recht schnell. Scharnier auf, Rahmen umklappen, Scharnier zu. Innerhalb von 15 Sekunden ist das Rad zusammengeklappt. Soweit so gut.

          Dennoch haben wir auch in dieser Kategorie einiges zu meckern. Normalerweise kann man den Lenker bei Klapprädern ebenfalls einklappen, sodass man das Rad ohne Probleme in den Kofferraum packen kann. Bei diesem Modell von Stowabike ist das leider nicht möglich. Somit entstehen die relativ großen Faltmaße von: 86,5 x 96,5 x 32. Dadurch ist das Rad sehr sperrig und passt nur in größere Kofferräume.

          Das senkt die Mobilität dieses Modells natürlich extrem. Lenker und Lenkstange sind außerdem fest miteinander verschweißt. Daher muss man die gesamte Lenkstange austauschen, falls man sich einen klappbaren Lenker zulegen möchte. Das ist natürlich mit sehr viel Aufwand verbunden.

          Insgesamt sind wir vom Faltvorgang mehr oder weniger enttäuscht. Das vorhandene Faltscharnier am Rahmen funktioniert einwandfrei, doch uns fehlt der einklappbare Lenker. Die Faltmaße sind für unseren Geschmack ebenfalls etwas zu groß.

           

           

          FahrspaßStowabike Lenker

          Kommen wir nun zu unserer letzten Kategorie, dem Fahrspaß.

          Gleich beim ersten Fahren ist uns die kurze Lenkerstange aufgefallen. Menschen unter 1,80 m Körpergröße können hier definitiv Probleme bekommen. Die Sitzhaltung ist dann einfach sehr unangenehm.

          Die Sattelstange ist ebenfalls recht kurz geraten, sodass es auch bei der Höhe des Sattels nur wenig Spielraum gibt.

          Beim Fahren im Gelände ist uns die Dual Federung sehr positiv aufgefallen. Gerade im Wald oder auf Wiesen fährt man durch die eine oder andere Grube. Die Dual Federung erledigt ihren Job auf jeden Fall sehr gut und fängt grobe Stöße gut ab.

          Beim bergauf Fahren merkt man, dass das Rad kein Leichtgewicht ist. Gerade bei steilen Steigungen muss man sich ganz schön abstrampeln. Deutlich mehr als bei einem hochwertigen Mountainbike. Auch die Schaltung ist hier und da recht behäbig, was den Fahrkomfort weiter senkt.

          Insgesamt ist der Fahrspaß nicht sehr hoch. Dafür liefert das Rad einfach zu viele Störfaktoren.

           

           

          Fazit  Stowabike Schaltung

          Abschließend müssen wir leider sagen, dass das Stowabike Mountainbike Klapprad für uns keine echte Alternative zu einem normalen Mountainbike darstellt.

          In den Kategorien Ausstattung, Gewicht, Faltvorgang und Fahrspaß konnte das Rad einfach nicht überzeugen. Deshalb vergeben wir für dieses Rad keine gute Bewertung.

          Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Testbericht helfen konnten.

          Eine gute Fahrt wünscht dein Team von dein-klapprad.de!

           

             BEI AMAZON KAUFEN