FOLDO Citybike – Test

FOLDO Citybike

FOLDO Citybike
83.25

Ausstattung

9/10

    Faltvorgang

    8/10

      Gewicht

      8/10

        Fahrspaß

        9/10

          Vorteile

          • gute Ausstattung
          • hoher Fahrspaß
          • super für die Stadt

          Nachteile

          • etwas schwer

          Foldo Citybike

           

          Das FOLDO Klapprad ist ein echter Allrounder unter den Klapprädern und sieht auf den ersten Blick sehr vielversprechend aus! Doch ist es das auch? Die Marke KCP ist besonders bekannt für ein gutes Preis-Leisungsverhältnis, da sie alle technischen Komponenten ihrer Fahrräder von bekannten Markenherstellern bezieht.

          Wir haben für dich getestet – Hält das Klapprad, was der Hersteller verspricht oder zeigen sich Mängel?

           

           

          Gewicht14 Kilo
          Faltmaße90cm x 65cm x 30cm
          BremsenV-Bremsen
          GangschaltungShimano - 6 Gänge
          Reifen20 Zoll

          Ausstattung

          Das FOLDO Citybike ist mit 20 Zoll Rädern ausgestattet, was eine durchschnittliche Größe für ein Klapprad ist. Die 6-Gang Schaltung von Shimano ermöglicht es Dir ohne größere Kraftanstrengung kleinere Hügel hinter Dir zu lassen. Lässt Du dich die Hügel wieder herunter rollen benötigst Du keine Kraft, jedoch aber die V-Bremsen von Saccon, welche Dir die nötige Sicherheit bieten!

          Ein 36cm hoher Stahlrahmen gibt dem FOLDO Klapprad seine Stabilität und du kannst dir sicher sein, dass es sich hartnäckig gegen jegliche, kraftvollen Einwirkungen von außen wehrt!

          Der Gepäckträger, die Schutzbleche & Reflektoren sowie die leistungsstarken LED Leuchten machen dieses Klapprad besonders tauglich für den Stadtverkehr!

          Auch der bequeme Sattel macht deine Fahrt zur Arbeit, Uni, Schule oder einfach zu Freunden angenehm. Dieser ist höhenverstellbar, sodass Personen zwischen 1,55m und 1,80m ohne Probleme damit fahren können.

          Alles in allem hat das FOLDO Citybike eine solide Ausstattung, welche uns definitiv gefallen hat.

          Foldo Citybike Gepäckträger

           

          Faltvorgang

          Nun zum wohl interessantesten Teil, der das Klapprad zu dem macht was es ist – Das Klappen!

          Zuerst klappt man den Lenker nach unten, wodurch die Höhe des Rads deutlich verkleinert wird. Dann klappt man den Rahmen um, sodass beide 20″ Räder unmittelbar nebeneinander positioniert sind. Und zu guter Letzt werden die Pedalen eingeklappt.

          Drei einfache Schritte, welche das FOLDO auf eine Größe von 90cm x 65cm x 30cm (Länge x Höhe x Breite) zusammenklappen lässt.  Damit hat es etwas größere Faltmaße, als andere Klappräder, die wir im Vergleich getestet haben.
          Jedoch überzeugt uns die einfache Bedienung beim Klappen, die den ganzen Faltvorgang beschleunigt. Wenn Du also noch schnell eine Bahn erwischen musst, ist das kein Problem, weil Du mit etwas Übung in wenigen Sekunden dein Rad in einen tragbaren „Koffer“ verwandeln kannst. Genauso schnell geht es beim Aufklappen!

           

          Insgesamt lässt sich sagen, dass der Faltvorgang besonders leicht zu bedienen ist, womit auch die etwas überdurchschnittliche Größe ausgeglichen wird!

           

           

          Gewicht

          Foldo Citybike zusammengeklappt

          Du willst dein Klapprad in die Bahn, in deine Wohnung, in deinen Kofferraum, … packen?! Was wäre da hinderlicher als ein superschweres Klapprad?!

          Deswegen untersuchen wir alle Klappräder auf dein-Klapprad.de auf ihr Gewicht und schauen, ob die Alltagshandlungen eines Klapprads mühelos vonstatten gehen.

          Das FOLDO Citybike ist mit 14 kg etwas schwerer als vergleichbare Räder. Allerdings kann man es im zusammengeklapptem Zustand recht gut anpacken, wodurch das hohe Gewicht nicht so sehr auffällt. Dennoch ist klar, dass man dieses Rad auch nicht kilometerweit unter dem Arm tragen kann. Kurze Strecken sind allerdings kein Problem.

          Unsere Empfehlung daher: Nimm es sportlich! Schon nach einigen Wochen wirst Du mit dem Gewicht keine Probleme mehr haben und du hast dich soweit angepasst dass sich das 14kg schwere Klapprad anfühlt wie eine normale Tragetasche.

           

           

          Fahrspaß

          Doch macht es auch Spaß mit 20″ FOLDO Citybike zu fahren?

          Unsere klare Antwort: Ja! Ein wirklich angenehmer Fahrkompfort, vor allem durch den bequemen Sattel und der guten Gangschaltung.

          Mit den 6 Gängen kann man auch mal höhere Geschwindigkeiten fahren und sich im Stadtverkehr kleine Rennen mit Autos oder anderen Fahrrädern liefern. Die Bremsen funktionieren einwandfrei und fühlen sich sehr zuverlässig an.
          Durch den Stahlrahmen wird ein Gefühl von Sicherheit vermittelt. Das FOLDO Citybike muss sich also vor einem herkömmlichen Fahrrad nicht verstecken!

          Foldo Citybike Rahmen

          Durch den Gepäckträger ist es möglich etwas Gewicht vom eigenen Rücken zu nehmen und auf das Rad zu spannen, was das Fahren deutlich angenehmer macht.

           

          Zusammengefasst hatten wir unglaublichen Spaß mit dem FOLDO durch die Stadt zu fahren. Unsere Betonung liegt jedoch klar auf Stadt!

          Bei längeren Fahrtstrecken wird es schnell mühselig und der Fahrspaß ist nicht mehr so stark vorhanden. Wir empfehlen daher für längere Ausflüge ein etwas hochwertigeres Klapprad.

           

           

          Fazit

          Dieses Klapprad hat uns durchwegs überzeugt und ist zuverlässig, solide und spaßbringend! Vor allem  die Straßen- und Stadttauglichkeit hat uns begeistert. Das FOLDO Citybike ist ein Allrounder und perfekt, wenn Du im Urlaub oder Alltag auf deine Mobilität nicht verzichten kannst. Von langen Fahrradtouren raten wir jedoch ab!

          Das hoch angekündigte Preis-Leistungsverhältnis des Herstellers können wir nur untermalen!
          Wir wünschen viel Spaß beim Fahren & Klappen!