Dahon Vybe D7 – Test

Dahon Vybe D7

Dahon Vybe D7
89

Ausstattung

9/10

    Gewicht

    9/10

      Faltvorgang

      9/10

        Fahrspaß

        9/10

          Vorteile

          • sehr hochwertig
          • Retro Design
          • 7-Gänge
          • einfach zu falten
          • sehr hoher Fahrspaß

          Nachteile

          • Sattel könnte bequemer sein

          Dahon gehört zu den renommiertesten Herstellern für Klappräder. Die Marke hat uns schon oft mit Qualität und Komfort überzeugt. Nun haben wir für euch das Dahon Vybe D7 untersucht, und werden euch in diesem Bericht zeigen, ob es sich lohnt dieses Faltrad zu kaufen.

          Getestet haben wir wie immer die Austattung, das Gewicht, den Faltvorgang und natürlich ganz wichtig, den Fahrspaß!

           

           

          Ausstattung

          Der erste Eindruck zählt! Zuerst ist uns das schlichte und elegante Design ins Auge gesprungen. Die Farbkombination aus mattem schwarz, hellem blau und grau hat uns wirklich sehr gut gefallen. Dadurch fängt das Klapprad auf der Straße sicherlich einige Blicke. Man kann das gleiche Modell auch in weiß, rot und grau erwerben. Uns hat aber das schwarze Design besser gefallen.

          Die Verarbeitung ist, wie gewohnt von Dahon, sehr schön und qualitativ hochwertig. Das ganze Material von Sitz bis Speiche hat uns vollkommen überzeugt.  Vor der ersten Fahrt sollten nochmal die wichtigsten Schrauben festgezogen werden, da sich beim Transport einiges lockern könnte. Safety first!

          Der Rahmen ist für den Zusammenhalt des Klapprads von entscheidender Bedeutung. Bei diesem Klapprad besteht er aus Aluminium und macht nicht nur optisch was her, sondern ist auch stabil und kann so ein maximales Gewicht von 105 kg tragen. Außerdem ist das Klapprad, laut Hersteller für Personen zwischen 145 und 190cm Körpergröße geeignet. Daumen hoch dafür!

          Nun kommen wir zum Herzstück des Dahon Vybe D7, die 7 Gang Shimano Kettenschaltung! Das ist eine absolut hochwertige Gangschaltung, welche dich sicherlich nicht im Stich lässt. Die Gänge konnten wir bei unserer Testfahrt flüssig und problemfrei wechseln. Kurze oder lange Anstiege sind durch diese Schaltung locker zu meistern. Ein klarer Pluspunkt von uns.

          Weitere Ausstattungsmerkmale sind zum einen die Starrgabel, V-Bremsen vorne und hinten, welche man auch von herkömmlichen Fahrrädern kennt und 20 Zoll Reifen. All diese Teile sind in guter Qualität und haben uns im Test zufrieden gestellt. Hier mag der ein oder andere vielleicht meckern, weil er lieber Scheibenbremsen hätte, aber das ist nun mal auch ein wenig Geschmackssache und vom Fahrstil abhängig.

          Alles in allem gefällt uns die Ausstattung sehr gut und vor allem die 7 Gang Schaltung ist durchaus überzeugend.

           

          Dahon Vybe D7 gefaltet

          Gewicht

          Eine der wichtigsten Fragen, die man sich stellt, bevor man ein Klapprad kauft ist: „Wie schwer ist das eigentlich?“ Der große Vorteil eines Klapprads ist, dass man es einfach und handlich überall mit hin tragen kann. Ist es zu schwer wird das zu einer mühseligen Aufgabe.

          Das Dahon Vybe D7 liegt mit einem Gewicht von 11,9 kg im Durchschnitt der Klappräder. Wir konnten es in unserem Test problemlos in den Kofferraum heben und auch das Handling in der Bahn war komfortabel. Etwas anstrengend wurde dann der Treppenlauf in die Wohnung mit zusätzlichen 11,9 kg, aber das ist es auch mit jedem anderen Klapprad.

          Unserer Meinung nach ist das Gewicht zufriedenstellend!

           

          Faltvorgang

          Wie immer ist der Faltvorgang für uns sehr wichtig, da man hierbei einfach merkt, ob das Klapprad alltagstauglich ist oder nicht. Der Hersteller verspricht das Klapprad in Faltmaße 67 x 34 x 72cm klappen zu können. Das haben wir nachgemessen und es ist korrekt!

          Der Faltvorgang an sich ist super einfach und lässt sich schnell erlernen. Durch zwei Gelenke kann man zum einen den Lenker nach unten klappen und zum anderen den Rahmen in der Mitte teilen und dadurch beide Räder nebeneinander bringen.

          Dahon hat sich eine elegante Lösung einfallen lassen, denn der Lenker befindet sich zwischen den beiden Rädern. Dadurch ist ein gewisser Abstand zwischen den zwei Teilen und der Rahmen kann nicht so leicht verkratzen. Außerdem steht das Dahon Vybe D7 unter anderem auch dadurch stabil und eigenständig auf dem Boden.

          Mit etwas Übung kann man den Faltvorgang optimieren und schnell durchführen, wodurch man beispielsweise Zeit beim Einsteigen in die Bahn spart.

          Zusammenfassend können wir von dein-klapprad.de sagen, dass der Faltvorgang einwandfrei funktioniert und alltagstauglich ist. Klarer Pluspunkt!

          Fahrspaß

          Zu guter letzt haben wir das Dahon Vybe D7 auf Herz und Nieren in der Praxois getestet. Dabei haben wir uns nicht nur auf asphaltierte Straße beschränkt, sondern haben auch andere Untergründe befahren. Damit der Fahrspaß im Vergleich zu einem normalen Fahrrad nicht auf der Strecke bleibt und die Flexibilität gegeben ist, achten wir immer darauf, dass man ein Klapprad in allen erdenklichen Situationen benutzen kann.
          Dahon Vybe D7
          Kleine Abstriche müssen wir beim Sitzkomfort machen. Der Sattel ist eher nur ein Standardmodell bei Dahon und das merkt man auch nach einigen Stunden Fahrt. Für kurze Strecken ist dieser aber vollkommen ausreichend und bequem.

          Allerdings hatten wir abgesehen davon jede Menge Spaß beim Fahren mit dem Dahon Vybe D7. Es ist wendig und flink in der Stadt unterwegs. Die Übertragung der Kraft auf die Räder ist super, dank der hochwertigen Shimano Schaltung.

          Auch auf schottrigem Untergrund und Wiesen hatten wir keine Probleme das Klapprad zu kontrollieren. Sowohl in der Stadt, als auch auf dem Land ist dieses Klapprad super zu benutzen und hat uns viel Spaß beim Fahren bereitet.

          Wir sind begeistert von der Leichtigkeit und Flexibilität, mit der wir mit dem Dahon Vybe D7 unterwegs waren. Ein kleiner Minuspunkt ist der Sattel, aber auch erst nach einigen Stunden Fahrt. In unseren Augen deshalb kein Grund von einem möglichen Kauf abzuraten!

           

          Fazit

          Ein durchweg solides, zuverlässiges und spaßbereitendes Klapprad! Die Ausstattung ist top, vor allem die flüssige 7 Gang Schaltung ist ein großer Pluspunkt. Gewicht, Faltvorgang und Fahrspaß haben uns ebenfalls überzeugt.

          Wir können das Dahon Vybe D7 auf jeden Fall weiter empfehlen!