Blogbeitrag Unterschied Klapp- Falträder

 

Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein faltbares Fahrrad zu kaufen, wird recht schnell mit den Begriffen Faltrad und Klapprad konfrontiert. Aber worin liegen eigentlich die Unterschiede zwischen einem Falt- und einem Klapprad? Der Begriff Klapprad wurde schon in den 60/70er Jahren genutzt und beschreibt auch heute noch Fahrräder, die lediglich ein Hauptgelenk in der Mitte des Rahmens aufwiesen, damit sie platzsparend zusammengeklappt werden können. Ein Faltrad ist die moderne Variante, die mehrfach faltbar ist. Welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Techniken aufweisen und welche Unterschiede noch bestehen, wird im nachfolgenden Abschnitt ausführlich erklärt.

Klapprad vs. Faltrad: Wo liegen die Unterschiede?
– Faltmechanismus:
Ein entscheidender Unterschied zwischen beiden Varianten besteht im Klappmechanismus. Ein klassisches Klappfahrrad verfügt lediglich über einen Faltmechanismus in der Mitte vom Rahmen, wobei ein Faltrad schon eine etwas innovativeren Faltmechanismus aufweist. Es verfügt nämlich über mehrere Faltscharniere, so dass es auf ein besonders kleines Faltmaß zusammengeklappt werden kann. Dadurch kann es auch einfacher transportiert werden, zum Beispiel in Bus und Bahn.

– Gewicht

In der Regel sind Klappfahrräder deutlich schwerer als Falträder und daher nicht so leicht zu händeln, wenn sie mit de
m Ziel angeschafft worden sind, sie auf Reisen oder langen Touren in Bus und Bahn mitzuführen. Bei modernen Falträdern ist alles gut durchdacht, so dass beim Rahmen nur ausgewählte Materialien und Technologien zum Einsatz kommen, die f

ür ein möglichst geringes Gewicht sorgen.

– Geometrie
Da bei einem Klapprad lediglich ein Faltmechanismus vorhanden ist, muss die Größe des Rades auch dementsprechend angepasst werden. Aus diesem Grund fallen Klappräder kleiner als gängige Fahrräder aus, wodurch sie nur eingeschränkt nutzbar sind. Falträder sind meistens auf den ersten Blick von einem klassischen Fahrrad kaum zu unterscheiden, weil sie alles mitbringen was ein Fahrrad ohne Faltmechanismus auch mitbringt. Dadurch erweitert sich der Einsatzbereich enorm, dazu aber später mehr.Chiemsee Klapprad

– Fahrdynamik
Auch hier gibt es bei beiden Varianten große Unterschiede, wobei angemerkt werden muss, dass es im Segment der Klappräder natürlich auch Ausnahmen gibt, da die Hersteller immer wieder neue und verbesserte Modelle auf den Markt bringen. Aufgrund des kleiner ausfallenden Rahmens leidet leider auch die Fahrdynamik bei einem Klapprad, wodurch es sich nicht ganz so stabil und sicher fahren lässt. Die Fahrdynamik von einem Faltrad ist deutlich höher, da es nahezu die gleichen Komponenten aufweist, wie ein klassisches Fahrrad. Das gewährleistet wiederum eine stabile, sichere und abwechslungsreiche Fahrdynamik, die auch mit höheren Ansprüchen problemlos zurechtkommt.

– Einsatzbereich
Aufgrund vom Gewicht, Fahrdynamik, Faltmechanismus und Geometrie ergeben sich bei beiden Fahrradformen automatisch verschiedene Einsatzbereiche. Das etwas in die Jahre gekommene Klapprad eignet sich eher für kleinere Strecken, die keine große Anforderungen stellen. Auf Dauer wird es aufgrund der minderen Fahrdynamik einfach zu anstrengend, da man hier viel mehr in die Pedalen treten muss, als bei einem klassischen Fahrrad. Einen deutlich erweiterten Einsatzbereich weisen moderne Falträder auf. Schließlich können sie es problemlos mit einem normalen Fahrrad aufnehmen und eignen sich daher sowohl für kurze Strecken innerhalb der Stadt, wenn man schnell von A nach B kommen möchte aber auch für ausgiebige Fahrradtouren bis hin zu Fahrradreisen. Möglich machen das auch die verschiedenen Varianten an Falträdern, die auf dem Markt mittlerweile angeboten werden. So gibt es sowohl Mountainbikes und Trekkingräder als Faltrad-Modell. Das erweitert gleichzeitig die Auswahlmöglichkeiten, wodurch das Faltrad einen weiteren     Pluspunkt sammeln kann.

 

Fazit:
Das Angebot an Fahrrädern mit Klappmechanismus ist inzwischen recht groß und vielfältig geworden. Wer mit dem Gedanken spielt sich ein Modell aus diesem Bereich zu kaufen, sollte sich aber zunächst mit den Begrifflichkeiten auseinandersetzen. Fälschlicherweise verwenden viele Hersteller die Bezeichnungen Klapprad und Faltrad gleichermaßen. Das bedeutet, dass es sich bei einem Fahrrad mit der Bezeichnung Klapprad nicht zwingend um ein Modell mit nur einem Faltmechanismus handeln muss, sprich es werden auch moderne Falträder häufig als Klapprad bezeichnet. Besser ist es daher einen Blick auf die Produktbeschreibung zu werfen und sich nicht immer nur auf die Bezeichnung zu verlassen.

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen - notwendig zum einwandfreien Funktion der Seite:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur lokale Cookies zulassen - Achtung Produkte werden z.T. nicht einwandfrei angezeigt:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück